Sonne, Sicht, Wärme im Milan, Sitz

Sonneneinstrahlung im Milan ist ungleich heftiger als im Bülk. Ich hatte die Doppelscheinwerfer vorne nicht abgetapt, von daher hatte ich keine durchnässte Radhose. Auch morgens war mein Shirt zwar nass, triefte aber nicht.


Was gar nicht geht ist ein zu heisses Gehirn. Da kommt mir im Original Milan-Setup die Kühlluft durch das Visier zu sehr in Richtung Schulter und Hals. Das führt bei mir schnell zu Hals- und Schulterweh.
Aus diesem Grunde habe ich in die Verglasung in 2cm Abstand eine zweite kürzere Verglasung gezogen, die die Aufgabe hat die Kühlluft zur Schädeldecke nach oben zu leiten, wo sonst zu wenig hinkommt. Das hat schon recht ordentlich funktioniert, wird aber nochmals optimiert.

Oben an der Haube, geht, wenn sie geöffnet ist Kühlluft wieder hinaus. Da hatte ich eine Meufelabschirmung mit Klettband. Die Wirkung war zweifelhaft. Eine weitere Maßnahme war das Abkleben mit rex20 Flachglasfolie - aussen. Damit konnte ich gleich noch ein paar Nietköpfe verstecken. Das bleibt im Straßenverkehr dran. Lichtschutz 90%, aber ich konnte nachts zur Seite etwas erkennen bei einer recht hellen Nacht.

Die Luft, die vorne hereinkommt muss hinten wieder heraus. In erster Linie weitet sich die Haube und Luft kann in Fahrtrichtung ausströmen. Damit die Haube aber nicht auf der Karosse scheppert sind Filzstreifen angebracht.

Aber auch der Kopf will hinten Luft haben.

Im Nacken, dort habe ich die Abstützung für den Kopf mit der Hutze in Streifen mit Isomatte hergestellt. Das runde dient zur Abstützung des Helmes

 

Damit die Rückenwirbel nicht aufliegen noch unterschiedlich hohe Streifen neben der Wirbelsäule.

mein bislang beschwerdefreiester 24h Ritt

Bei Nacht war ich im Milan schneller unterwegs als tagsüber, wenn man meinen Kraftverlust mit berücksichtigt. Beim Bülk war das genau anders herum.

Die Sicht im Dunkeln war übel. Die Haube war so weit zu, das sie gerade nicht beschlagen ist. Die Begrenzungsleuchten innen waren in Höhe von Radlichtern und sahen genau so aus. In der "rasenden" Fahrt bewegten sich immer alle Lichter. Ich hatte einen Beinaheunfall und fuhr dann mit großem Abstand von allen Lichtern, also recht weit aussen.

Zurück